Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Hintergrund

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Pfarrerin Andrea Wagner-Pinggéra, Lobetal Evangelische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der Bundestag verabschiedet das Gesetz zur Ächtung der Gewalt in der Erziehung

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft "Durch die Corona-Krise wird die soziale Ungleichheit wachsen" Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, im Gespräch über die Folgen der Pandemie und sein Buch "Freiheit" Am Mikrofon: Andreas Main

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Kontrovers

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern Missachtung von Mensch und Tier in der Fleischproduktion - brauchen wir einen tiefgreifenden Wandel? Gespächsäste: Renate Künast, Sprecherin für Tierschutz und Ernährungspolitik der Grünen im Bundestag Matthias Wolfschmidt, foodwatch Am Mikrofon: Jasper Barenberg Hörertel.: 00800 - 4464 4464 kontrovers@deutschlandfunk.de

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

Kreditkarten (Finanztest)

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

Harry Mathews: "Der einsame Zwilling" Aus dem amerikanischen Englisch von Michael Mundhenk (Diaphenes Verlag, Zürich) Ein Beitrag von Enno Stahl Jochen Schimmang: "Mein Ostende" (mare Verlag, Hamburg) Ein Beitrag von Martin Becker Markus Thiele: "Echo des Schweigens" (Benevento Verlag, Elsbethen) Ein Beitrag von Jürgen Deppe Am Mikrofon: Jan Drees

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

Saubere Luft, dreckiges Meer Der Schwindel mit den Schiffsabgasen Wissenschaftsmeldungen Sternzeit 6.Juli 2020 - Und ewig grüßt Capella

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Masha Gessen: "Autokratie überwinden" Aufbau Verlag Niklas Frank: "Auf in die Diktatur! Die Auferstehung meines Nazi-Vaters in der deutschen Gesellschaft" J.H. Dietz Verlag Otfried Höffe: "Für ein Europa der Bürger!" klöpfer.narr Verlag Christopher Leonard: "Kochland. The Secret History of Koch Industries and Corporate Power in America" Simon & Schuster US Jan Mohnhaupt: "Tiere im Nationalsozialismus" Carl Hanser Verlag Am Mikrofon: Catrin Stövesand

20.00 Uhr
Nachrichten

20.10 Uhr
Musikjournal

Das Klassik-Magazin

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
Musik-Panorama

Neue Deutschlandfunk-Produktionen Franz Schubert Ouvertüre (im italienischen Stil) D-Dur, D 590 Sinfonie Nr. 4 c-Moll, D 417 Sinfonie Nr. 6 C-Dur, D 589 Kammerorchester Basel Leitung: Heinz Holliger Aufnahme vom Oktober 2018 aus dem Landgasthof Riehen Am Mikrofon: Johannes Jansen Die Musik Gioacchino Rossinis fegte wie ein Wirbelwind durch Europa und bescherte der französischen Oper einen schweren Stand - auch in Wien. Sogar Beethoven und sein französischen Vorbildern verpflichteter "Fidelio" kamen gegen diese Übermacht kaum an. Noch weniger aber Franz Schubert, dessen Traum vom erfolgreichen Opernkomponisten in einer Serie von Misserfolgen endete. Auf dem Gebiet der Instrumentalmusik hingegen setzte die italienische Herausforderung in ihm ungeahnte Kräfte frei. Das beweisen die Ouvertüren im italienischen Stil und auch die kleine C-Dur-Sinfonie. Während sich hinter der vierten Sinfonie in c-Moll, der Schubert selbst das Etikett der "Tragischen" verlieh, gängiger Einschätzung zufolge eine Auseinandersetzung mit Beethovens Fünfter, der "Schicksalssinfonie", verbirgt. Jüngere Schubert-Forschungen jedoch lassen am Beethoven-Vorbild zweifeln. Dieser neuen Lesart schließen sich auch Heinz Holliger und das Kammerorchester Basel an. Beethovens Schatten scheint wie weggeblasen auf ihrer jüngsten CD. Sie ist Bestandteil einer Gesamteinspielung der Sinfonien Franz Schuberts, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk entsteht. Schubert im Schattenkampf

22.00 Uhr
Nachrichten

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

(Wdh.)

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr